Praxistag bei dm - drogerie markt

Am 07.02.2006 fand unsere Exkursion in die dm-Zentrale nach Karlsruhe statt. Die Damen der Aus- und Weiterbildung gaben uns nur kurz einen Überblick über das Unternehmen sowie die zugehörigen Kennzahlen und ließen uns anschließend das Arbeiten im Unternehmen dm-drogerie markt selber erfahren.

Die erste Aufgabe bestand darin, innerhalb von sechzig Minuten in zwei räumlich getrennten Gruppen ein gemeinsames Modell einer Burg fertig zu stellen. Jede Gruppe war für die Gestaltung eines eigenen Burgteils verantwortlich. Die Aufgabenverteilung und die Verbindung der einzelnen Teile konnten nur mündlich (ohne Skizzen etc.) durch einen Boten pro Team bei einem fünfminütigen Treffen in einem separaten Raum erfolgen. Neben den Burgteilen, für die nur bestimmte Materialien zur Verfügung standen, sollte von jeder Gruppe noch ein Präsentationsgedicht über die Gestaltung der Burg angefertigt werden. Unser tolles Ergebnis (siehe Foto) beeindruckte nicht nur uns selber, sondern auch die Damen von dm.

Anschließend erarbeiteten wir uns in Kleingruppen anhand von Firmenprospekten und ausgewählter Firmenliteratur einige dm-spezifische Themen, wie z.B. LIDA (Lernen in der Arbeit), Führungskultur, Firmenphilosophie oder das Image nach innen und außen, die wir uns dann gegenseitig in Gruppenpräsentationen vorstellten.

Nicht nur die Arbeitsweise war an der dm-Kultur orientiert, sondern auch die Atmosphäre in den Räumlichkeiten war sehr von der dm-Philosophie geprägt. Neben der Verpflegung in den Seminarräumen und den Hygieneartikel in den Sanitäreinrichtungen, die aus firmeneigenen Produkten bestanden, waren die Wände ohne rechte Winkel, in Pastellfarben gehalten und mit Leitspruchbannern versehen. Insgesamt stand der Tag, ganz im anthroposophischen Sinne, unter dem Motto „Die dm-Kultur (zu) erleben“.